Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



Abends tanken spart zwölf Cent je Liter

Erschienen am 12 August 2022 | 10:06 am


München (ots)   Für die Fahrer von Benziner-Pkw ist das Sparpotenzial beim Tanken durch die Wahl des richtigen Zeitpunktes in den vergangenen Monaten größer geworden. Wie eine aktuelle ADAC Auswertung der durchschnittlichen Kraftstoffpreise im Tagesverlauf zeigt, können Autofahrer rund zwölf Cent je Liter Super E10 sparen, wenn sie abends statt morgens tanken. Noch im Mai lag [...] Weiterlesen

US-Energieministerium meldet Bestandsaufbau

Erschienen am 11 August 2022 | 10:27 am


Im Wochentakt schauen Ölhändler auf der ganzen Welt auf die vom DOE (Department of Energy - US-Amerikanische Energieministerium) veröffentlichten Zahlen zur Ölbestandsentwicklung. Denn die Entwicklung des weltweit größten Ölkonsumenten hat erhebliche Auswirkungen auf die Börsenpreise. Mit den jüngst veröffentlichten Zahlen, macht sich ein wenig Entspannung bemerkbar. Doch gibt es auch Anzeichen dafür, dass Börsenpreise zunächst [...] Weiterlesen

Destatis: Energiepreise im Juli auf Jahressicht weiterhin deutlich teurer

Erschienen am 10 August 2022 | 12:01 pm


Am heutigen Mittwoch werden in einigen Ländern endgültige Daten zur Entwicklung der Verbraucherpreise im Juli veröffentlicht. In Deutschland gab das Statistische Bundesamt (Destatis) bereits heute Morgen die Inflationsdaten für den vergangenen Monat bekannt. Diese zeigten, dass die Verbraucherpreise in der Bundesrepublik im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,5 Prozent zulegten. Damit hat sich die [...] Weiterlesen

Stauprognose für 12. bis 15. August

Erschienen am 9 August 2022 | 9:41 am


München (ots) Auch an diesem Wochenende wird sich die Urlauberlawine in Richtung Heimat wälzen und sehr viele Staus verursachen. Insgesamt dürfte das Wochenende aber etwas ruhiger als das Vorwochenende werden. Auf dem Heimweg sind Urlaubende aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und der Mitte der Niederlande. Hier enden in Kürze die Ferien. Der Zustrom in Richtung [...] Weiterlesen

Wirtschaftssorgen lasten auf Ölpreisen

Erschienen am 8 August 2022 | 10:43 am


Allgemeine wirtschaftliche Sorgen belasten in jüngster Zeit die Preise für Rohöl. Folglich sind auch Rohölprodukte wie Heizöl, Diesel und Benzin hiervon betroffen. Zwar sind Inflationswerte in Deutschland auf einem sehr hohen Niveau und treiben Verbraucherpreise in die Höhe, so haben Ängste vor einer globalen Rezession eher den gegenteiligen Effekt auf den Rohölmarkt   Import- und [...] Weiterlesen

Ölpreise rutschen ab – Rezessionsängste nehmen zu

Erschienen am 5 August 2022 | 10:20 am


Die börsengehandelten Rohölfutures haben in den letzten Wochen immer wieder nachgegeben und den massiven Preisanstieg nach Russlands Angriff auf die Ukraine wieder abgebaut. Auch in dieser Woche verloren die Ölpreise wieder an Boden und sind inzwischen wieder zurück auf dem Niveau vor Kriegsausbruch.   Hintergrund für die sinkenden Ölbörsen ist die wachsende Rezessionsangst der Marktteilnehmerinnen [...] Weiterlesen

Benzin leicht verbilligt, Dieselpreis stagniert – ADAC: Wettbewerb kann Preissenkungen anstoßen

Erschienen am 4 August 2022 | 9:35 am


München (ots) - Leichte Entspannung bei Benzin, praktisch keine Änderung bei Diesel - die Kraftstoffpreise in Deutschland haben sich im Vergleich zur Vorwoche nur wenig bewegt. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer derzeit im bundesweiten Mittel 1,732 Euro bezahlen und damit 1,8 Cent weniger als in der Vorwoche. Dies zeigt die aktuelle ADAC Auswertung [...] Weiterlesen

OPEC+ entscheidet über zukünftige Förderpolitik

Erschienen am 3 August 2022 | 9:43 am


Mit dem monatlichen Treffen der OPEC steht am Ölmarkt heute das wichtigste Ereignis der Woche ins Haus. Die 13 Mitgliedsstaaten und ihre 10 Partnerländer, die gemeinsam die OPEC+ bilden, kommen heute Mittag zusammen, um über ihre weitere Förderstrategie abzustimmen.  Auch Russland wird dabei sein. Die Allianz kann seit jeher mit Förderkürzungen oder -anhebungen Einfluss auf [...] Weiterlesen

ADAC: Tanken im Juli deutlich günstiger – Benzinpreis sinkt im Monatsverlauf um gut zehn Cent – Preisrückgang aufgrund niedrigerer Rohölnotierungen

Erschienen am 2 August 2022 | 9:17 am


München (ots) - Die Fahrt zur Tankstelle ist für die Autofahrer im Juli spürbar günstiger geworden. Vor allem die Fahrer von Benzin-Pkw konnten sich im abgelaufenen Monat über deutlich preiswerteren Kraftstoff freuen, wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt. Danach kostet ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,795 Euro, das waren 11,6 Cent weniger [...] Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität