Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



China und die USA unterzeichnen Handelsabkommen – Strafzölle bleiben bestehen

Erschienen am 17 January 2020 | 9:35 am


Das Phase-1-Abkommen zwischen den USA und China ist nun endlich unter Dach und Fach: am gestrigen Vorabend wurde es nun endlich unterzeichnet. Allerdings bleiben die meisten Strafzölle bestehen, weshalb es Zweifel daran gibt, ob sich das Abkommen überhaupt spürbar auf die Weltwirtschaft auswirken wird. Der derzeitige Grundtonus geht eher vom Gegenteil aus. Die beträchtlichen Anstiege… Weiterlesen

Heizöl günstiger zu haben – Überversorgung im Jahresverlauf drückt Ölpreise

Erschienen am 16 January 2020 | 9:57 am


Mit dem neuen Jahr sind auch die Heizölpreise wieder ein gutes Stück gesunken. Heute können Verbraucher mit Abschlägen rechnen, denn die börsengehandelten Rohölpreise bekamen gestern einen Dämpfer. Grund war die Veröffentlichung des OPEC-Monatsberichts sowie der wöchentlichen US-Ölbestände.   OPEC Öl in 2020 weniger gefragt Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) hat gestern ihren neuen Monatsbericht veröffentlicht.… Weiterlesen

Autofahrer tanken wieder billiger – Preisrückgang bei Diesel besonders deutlich – E10 fast so teuer wie konventionelles Super

Erschienen am 15 January 2020 | 1:33 pm


München (ots) Autofahrer müssen für Benzin und Diesel weniger als in der Vorwoche bezahlen. Besonders kräftig verbilligte sich Diesel. Laut aktueller Auswertung des ADAC sank der Preis für einen Liter angesichts der milden Temperaturen um 2,9 Cent auf durchschnittlich 1,307 Euro. Ein Liter Super E10 kostet im Bundesmittel derzeit 1,403 Euro, ein Rückgang um 0,4 Cent… Weiterlesen

Bestandsaufbauten und weiterhin schwächelnde Wirtschaft – Sorge bei den Marktteilnehmern

Erschienen am 15 January 2020 | 9:25 am


Die US-Bestandsdaten des American Petroleum Institute (API) wurden veröffentlicht und zeigen Aufbauten bei Rohöl, Destillaten und Benzin. Die Zahlen sprechen für sich: die Aufbauten sind bei den Destillaten weit über den Erwartungen. Natürlich wirken Aufbauten immer preissenkend. Bleibt abzuwarten was das US-Energieministerium meldet, welche heute Nachmittag gemeldet werden.   Aussicht auf Handelsabkommen bekommt Dämpfer Die… Weiterlesen

Heizöl wieder günstiger – Vorerst keine weitere Eskalation im Nahen Osten

Erschienen am 14 January 2020 | 9:57 am


Die Eskalation zwischen den USA und dem Iran hatte in der vergangenen Woche noch für deutliche Preisanstiege gesorgt. Nachdem allerdings die befürchtete Spirale von Vergeltungsschlägen ausblieb, sind die Ölpreise und damit auch die Heizölpreise im Inland auch heute wieder gesunken.   Keine weitere Eskalation im Nahen Osten Die Angst vor einem Kriegsausbruch im Nahen Osten… Weiterlesen

Preise in 2019 im Jahresvergleich recht moderat – 2020 startet höher als die Jahre davor

Erschienen am 13 January 2020 | 3:10 pm


Wirft man rückblickend einen Blick auf die Statistik könnte man sagen, 2019 war ein Jahr mit seitwärts bewegenden Preisen. Neben ein paar einschneidenden Ereignissen Mitte Mai und Mitte September, war das Jahr im Großen und Ganzen recht ruhig, was radikale Preisstürze oder Preiserhöhungen angeht. Im Vergleich dazu war 2018 mit einem enormen Preisanstieg von Ende… Weiterlesen

Unruhen im Iran – Konflikte im Irak – Preise fallen trotzdem

Erschienen am 13 January 2020 | 9:46 am


Übers Wochenende hat sich die Lage zwischen den USA und dem Iran weiter entspannt. Der Iran hatte mittlerweile den versehentlichen Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeuges eingeräumt, was die Gefahr von weiteren offensiven Handlungen reduzieren dürfte. Nach diesem tragischen Fehler der iranischen Revolutionsgarden nimmt der Unmut und die Proteste gegen die Regierung zu.   USA weiter im… Weiterlesen

Fokus liegt wieder auf der Nachfrage und allgemeinen Versorgungslage – Preise weiter sinkend

Erschienen am 10 January 2020 | 10:11 am


Durch die vermeintliche Entspannung an den Ölbörsen, die durch die laut Experten geringe Wahrscheinlichkeit auf einen Krieg zwischen den USA und dem Iran, liegt der Fokus nun wieder verstärkt auf der Nachfrage sowie allgemeinen Versorgungslage. Nach wie vor wird die Versorgung als komfortabel eingeschätzt, gerade weil im Nahen Osten derzeit nicht von Produktionsausfällen ausgegangen wird.… Weiterlesen

USA-Iran-Konflikt bleibt offen – weiterer Schlagabtausch nach wie vor realistisch

Erschienen am 9 January 2020 | 9:51 am


Das erwartete Statement Trumps ließ gestern noch etwas auf sich warten, erst nach 17 Uhr deutscher Zeit kam die Meldung aus den USA. Donald Trump ließ verlauten, dass der Iran mit weiteren Sanktionen rechnen müsse, eine militärische Gegenmaßnahme scheint aber nicht im Raum zu stehen – zumindest drohte der US-Präsident damit nicht. Womit er aber… Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität