Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



Optimismus dank Impfstoffen

Erschienen am 23 November 2020 | 9:57 am


Zuletzt häuften sich die positiven Meldungen zu Impfstoffen gegen das Corona-Virus. Mehrere Unternehmen, darunter auch das Mainzer Biotechnologieunternehmen BioNTech, meldeten in den vergangenen Wochen enorm hohe Wirksamkeiten für ihre Impfstoffkandidaten. Diese befinden sich zur Zeit in beschleunigten Zulassungsverfahren und könnten dann noch dieses Jahr den ersten Patienten verabreicht werden. In Zeiten stetig steigender Fallzahlen und… Weiterlesen

Preisstatistik: Impfstoff-Hoffnung stützt Preise

Erschienen am 20 November 2020 | 10:33 am


Nachdem die Ölpreise im Oktober wieder etwas nachgegeben hatte, sorgte Anfang November die Nachricht von hochwirksamen Impfstoffen an den Ölbörsen wieder für Aufschub. Die Heizölpreise legten entsprechend ebenfalls zu halten sich damit im seit einigen Tagen wieder stabil über 40 Euro pro 100 Liter durchschnittlich.   Das deutsche Biotechnologieunternehmen Biontech war das erste, welches am… Weiterlesen

Kraftstoffpreise steigen weiter an – Preisdifferenz zwischen Benzin und Diesel fast konstant

Erschienen am 19 November 2020 | 9:40 am


München (ots) An den Zapfsäulen ist in dieser Woche ein Anstieg der Spritpreise zu verzeichnen. Der ADAC ermittelt für einen Liter Super E10 im Bundesschnitt einen Preis von 1,211 Euro. Damit liegt er 2,6 Cent über dem Wert der Vorwoche. Auch beim Diesel ist ein Preisanstieg zu verzeichnen: Ein Liter kostet im bundesweiten Mittel 1,062 Euro… Weiterlesen

OPEC Kürzungen im Kreuzfeuer

Erschienen am 18 November 2020 | 9:51 am


Seit die Corona-Pandemie im Frühjahr zu einem der heftigsten Nachfrageeinbrüche der Geschichte führte, hat die Organisation erdölproduzierender Länder (OPEC) ihre Produktion stark beschränkt, um eine Überversorgung am Ölmarkt zu verhindern. Ab Januar sollten diese Förderkürzungen eigentlich wieder etwas gelockert werden, allerdings deutete zuletzt viel darauf hin, dass die OPEC ihre Kürzungen auch im neuen Jahr… Weiterlesen

Weiterer Impfstoff gefunden – Öl wird teurer

Erschienen am 17 November 2020 | 9:44 am


Erneut haben gestern Nachrichten zu einem wirksamen Covid-19 Impfstoff für gute Stimmung gesorgt. Diesmal kamen sie vom US-Unternehmen Moderna, deren Impfstoffkandidat in Testreihen eine Wirksamkeit von über 94 Prozent aufwies. Die neue Hoffnung auf ein nahes Ende der Corona-Pandemie gab auch den Ölpreisen Aufwind. Eine Rallye wie letzte Woche, als Pfizer und Biontech eine neunzigprozentige… Weiterlesen

OPEC im Zugzwang

Erschienen am 16 November 2020 | 9:57 am


Die Ölpreise haben in den letzten Wochen ein ziemliches Auf und Ab hingelegt. Ob es die neuen weltweiten Lockdowns, der andauernde Wahlkrimi in den USA oder die Meldung zu einem wirksamen Impfstoff gegen Covid-19 war – die Ölbörsen reagierten mit erhöhter Volatilität und einem Hin und Her zwischen Aufwärtstrend und Abwärtsrutsch. In dieser Woche nun… Weiterlesen

Schwächere Raffinerienachfrage lässt US-Rohölbestände steigen

Erschienen am 13 November 2020 | 12:13 pm


Das US-Energieministerium (DoE) gab am gestrigen Donnerstag seine wöchentliche Statistik zu den Ölbeständen der USA bekannt. Diese zeigte für die Woche zum 6. November einen starken Anstieg der landesweiten Rohölvorräte. Niedriger Raffinerieauslastung ließ Rohölvorräte steigen Vor allem die im Vergleich zur Vorwoche gesunkene Auslastung der Raffinerien trug einen Großteil dazu bei, dass die Rohölbestände landesweit… Weiterlesen

Tanken in Bremen besonders preiswert – Kraftstoffpreise im Saarland derzeit am höchsten

Erschienen am 13 November 2020 | 9:50 am


München (ots) Autofahrer im Stadtstaat Bremen kommen derzeit deutschlandweit in den Genuss der niedrigsten Kraftstoffpreise. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle ADAC Auswertung der Benzin- und Dieselpreise in den 16 Bundesländern. Am meisten kostet Kraftstoff aktuell im Saarland. Vor vier Wochen, bei der letzten Preisauswertung, war Bremen bei Diesel das teuerste Bundesland, bei Benzin hatte es… Weiterlesen

Preise für Benzin und Diesel steigen – Rohölpreis nach US-Wahl im Aufwind

Erschienen am 12 November 2020 | 9:23 am


München (ots) Die mehrwöchige Abwärtstendenz bei den Kraftstoffpreisen ist zu Ende. Das ist das Ergebnis einer ADAC Auswertung aller Tankstellenpreise in Deutschland. Danach kostet ein Liter Diesel im Bundesschnitt 1,038 Euro und damit 1,3 Cent pro Liter mehr als in der Vorwoche. Auch der Preis für Super E10 ist gestiegen: Um 0,7 Cent pro Liter auf… Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität