Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



Bestandsmeldung ohne Wirkung

Erschienen am 6 August 2020 | 10:12 am


Wöchentlich werden vom DOE (Department of Energy – dem amerikanischen Energieministerium) und dem API (American Petroleum Institute) die Kraftstoffbestände der USA analysiert. Veränderungen werden zur Vorwoche bekannt gegeben. Händler nutzen diese Daten als richtungsweisende Indikatoren, um die aktuelle Nachfrage am Markt einzuschätzen.   Bedeutende Abbauten im Rohöl Im aktuellen Bericht des DOE, welcher am 5.… Weiterlesen

Tanken im Juli teurer als im Vormonat Geringe Schwankungen im Monatsverlauf

Erschienen am 5 August 2020 | 10:16 am


  München (ots) – Autofahrer mussten im Juli für Benzin und Diesel im Bundesdurchschnitt mehr als im Juni bezahlen. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im Bundesmittel 1,256 Euro, das sind 1,7 Cent mehr als im Vormonat. Diesel verteuerte sich um 0,4 Cent auf durchschnittlich 1,090 Euro je Liter. Tankkunden mussten im… Weiterlesen

OPEC+ Produktion frühzeitig gestiegen

Erschienen am 4 August 2020 | 10:01 am


Im Zuge der Coronapandemie und des einhergehenden Nachfrageeinbruchs sah sich die Vereinigung der erdölexportierenden Länder und seine Verbündeten (OPEC+) gezwungen eine drastische Maßnahme zu ergreifen. Man beschloss eine gemeinsame Produktionskürzung von knapp 10 Millionen Barrel am Tag (á 159 Liter). Eine künstliche Verknappung um den Rohölpreis zu stützen und vor fallenden Preisen zu schützen.  … Weiterlesen

Gebäudeenergiegesetz: Das sollten Eigentümer wissen

Erschienen am 3 August 2020 | 10:24 am


Mehr Klimaschutz bei der Wärmeversorgung Bundestag und Bundesrat haben das Gebäudeenergiegesetz (GEG) beschlossen. Es führt bisherige Regelungen zusammen und berücksichtigt Inhalte aus dem Klimaschutzpaket der Bundesregierung. Für Häuser mit einer Ölheizung gibt es darin neue Bestimmungen. Was für Eigentümerinnen und Eigentümer besonders wichtig ist, erklärt das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO).   Ein ganz… Weiterlesen

Krankheitswelle verlagert sich

Erschienen am 31 July 2020 | 10:41 am


Die Ausbreitung des Coronavirus in den USA hatte sich bisher auf vier Krisenherde beschränkt. Zum einen die bevölkerungsdichteste Stadt, New York, und den drei bevölkerungsstärkten Bundesstaaten, Texas, Florida und Kalifornien. Nach rasch ansteigenden Fallzahlen und fast täglichen Rekordwerten bei Neuansteckungen, mussten erneute Lockdowns verhängt werden. Doch trotz dieser Maßnahmen werden nun weitere Bundesstaaten in Mitleidenschaft… Weiterlesen

USA mit starken Bestandsabbauten

Erschienen am 30 July 2020 | 10:41 am


Das DOE (Departement of Energy – das amerikanische Energieministerium) hat mit den aktuellen Bestandszahlen für Aufsehen gesorgt. Erst vor ein paar Monaten bewegte man sich in rasantem Tempo in Richtung Kapazitätslimit. Der Preisverfall der amerikanischen Rohölsorte WTI (West Texas Intermediate) folgte darauf. Nun überraschen die Bestandsentwicklungen mit deutlichen Abbauten.   Bestandsentwicklung stützt Börsenpreise nur bedingt… Weiterlesen

Ölproduktion kehrt zurück in den Fokus

Erschienen am 29 July 2020 | 11:28 am


Die Entwicklung der Ölnachfrage wurde von den Marktteilnehmern zuletzt nicht aus den Augen gelassen. Das verwundert nicht, zumal gerade die Kraftstoffnachfrage in den USA in den Sommermonaten aufgrund der Fahrsaison üblicherweise die höchsten Niveaus des Jahres verzeichnet. In dieser Woche geht die Aufmerksamkeit der Händler jedoch wieder zunehmend auf die Ölproduktion über. Schließlich wollen die… Weiterlesen

Nullzinspolitik der USA stützt den Markt

Erschienen am 28 July 2020 | 9:56 am


Schon seit Jahrzehnten gilt der US-Dollar als die Referenzwährung im internationalen Handel. Nicht nur an den Akienmärkten, auch an den Ölbörsen. Als „gemeinsame“ Währung nutzen Ölproduzenten auf der ganzen Welt den Dollar um eine vergleichbare Basis zu schaffen und den Wert ihrer Ware festzulegen. Doch was bedeutet es für den europäischen Markt, wenn die amerikanische… Weiterlesen

Tropensturm Hanna ohne Auswirkung

Erschienen am 27 July 2020 | 10:06 am


Mit Beginn der Hurrikan-Saison in den USA (1. Juni bis 30. November 2020) wird häufig die amerikanische Ölproduktion im Golf von Mexiko in Mitleidenschaft gezogen. Sobald die tropischen Tiefdruckgebiete über die warmen Gewässer des Golfs von Mexiko ziehen, nehmen sie an Fahrt auf. Bohrinseln müssen evakuiert werden und Raffinerien in Süd-Texas müssen zum Schutz stillgelegt… Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität