Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



Energiekrise: Knappe Lagerbestände und steigende Nachfrage

Erschienen am 27 October 2021 | 10:44 am


Nach der Corona-Krise kommt nun die Energiekrise. Nach wie vor ist das weltweite Angebot an Energieträgern wie Gas, Kohle und Öl knapp und auch in Deutschland müssen Verbraucher schon jetzt tief in die Tasche greifen. Ein Ende des Preisanstieges ist nicht in Sicht, zumal die Ölvorräte des größten Ölverbrauchers der Welt immer weiter sinken.   [...] Weiterlesen

Willkommen Winterzeit: Zeitschaltuhren an Heizungen umstellen und bedarfsgerecht heizen

Erschienen am 26 October 2021 | 9:32 am


Berlin (ots) Verbraucher sollten die Nachtabsenkung ihrer Heizungsanlage an die Winterzeit anpassen. Ohne Anpassung von Zeitschaltuhren an die Winterzeit geht die Heizung abends eine Stunde zu früh aus. Markus Lau, Technikexperte beim Deutschen Verband Flüssiggas (DVFG), gibt Tipps. Die Uhren vor- oder zurückstellen? In der Nacht vom 30. Oktober auf den 31. Oktober werden sie [...] Weiterlesen

Neue Energie für effiziente Heiztechnik

Erschienen am 25 October 2021 | 9:45 am


Im oberfränkischen Landkreis Coburg liegt die Gemeinde Itzgrund inmitten einer abwechslungsreichen Landschaft. Hier bewohnt das Ehepaar Krüg ein Haus aus den späten 1960er Jahren. Ursprünglich lebten hier vier Generationen unter einem Dach, inzwischen genießt das Paar den Platz allein. Angesichts steigender Heizkosten zögerten Krügs nicht lang, als sie durch ihren Mineralölhändler auf die Pilotinitiative future:fuels@work [...] Weiterlesen

Clever heizen: Sieben einfache Tipps für Geldbeutel, Gesundheit und Umwelt

Erschienen am 23 October 2021 | 10:25 am


Eschborn (ots) - Die Energiekosten steigen und steigen und es ist unverkennbar, dass der Winter nicht mehr fern ist. Umso wichtiger ist es, sich zum Start der Heizperiode mit dem richtigen Heizen zu befassen, denn rund 85 Prozent der Energiekosten entfallen im Haushalt auf den Wärme- und Wasserverbrauch, nur 15 Prozent auf Strom. Die Art [...] Weiterlesen

Preisstatistik: Kurze Verschnaufpause im Preisanstieg

Erschienen am 22 October 2021 | 10:41 am


Die Energiekrise hat die Welt fest im Griff und hat auch die Preise für Heizöl zuletzt massiv in die Höhe schnellen lassen. Am vergangenen Dienstag zahlten Verbraucher den bisher höchsten Preis, als 100 Liter im Durchschnitt über 87 Euro kosteten. Zum Ende der Woche ist zumindest etwas Durchatmen möglich, denn die durchschnittlichen Preise sind etwas [...] Weiterlesen

Bund der Energieverbraucher plädiert für Steuernachlass bei Energiepreisen

Erschienen am 21 October 2021 | 3:15 pm


Bonn (ots) - Die Vorsitzende des Bundes der Energieverbraucher, Leonora Holling, plädiert angesichts steigender Energiepreise dafür, die in den Preisen enthaltenden Steuern und Abgaben zu senken oder ganz abzuschaffen. "Wenn man akut etwas tun will, würde ich sagen, ein paar Steuern könnte man sicherlich reduzieren oder ganz abschaffen", sagte Holling im phoenix-Interview.   Sie denke [...] Weiterlesen

Neues Allzeithoch beim Diesel – Bereits Sonntag war nach neun Jahren ein neuer Höchststand erreicht – Auch Benzinpreis steigt weiter

Erschienen am 21 October 2021 | 9:40 am


München (ots) - Die Spritpreise steigen weiter. Das ergibt eine aktuelle Auswertung des ADAC. Beim Diesel müssen Verbraucher sich wieder auf ein neues Allzeithoch an den Zapfsäulen einstellen: Im Bundesschnitt werden hier für einen Liter 1,560 Euro fällig - ein Anstieg von 3,4 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Für einen Liter Super E10 ermittelt der [...] Weiterlesen

Tanken in Bremen am teuersten – Bis zu sieben Cent Unterschied zwischen den Bundesländern

Erschienen am 20 October 2021 | 10:13 am


München (ots) - Mit 1,557 Euro pro Liter wurde gestern ein neues Allzeithoch beim Diesel im bundesweiten Tagesschnitt erreicht. Super E10 steigt ebenfalls weiter, im bundesweiten Mittel auf 1,670 Euro je Liter. Erhebliche Preisunterschiede gibt es beim Tanken zwischen den Bundesländern. Das ergibt eine aktuelle ADAC Auswertung von mehr als 14.000 Tankstellen (Momentaufnahme von 11 Uhr). [...] Weiterlesen

Ölpreise: Leichte Preisnachlässe auf hohem Niveau

Erschienen am 19 October 2021 | 9:57 am


Die Ölpreise haben gestern eine kleine Verschnaufpause eingelegt, bleiben aber auf hohem Niveau. An der globalen Angebotsknappheit, die vor allem Kohle und Erdgas betrifft, hat sich nichts geändert. Vielmehr rechnen Experten in den Wintermonaten mit einer Verschärfung, da die Nachfrage - vor allem bei einem kalten Winter - steigend erwartet wird.   Diesel bricht Preisrekord [...] Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität