Energie & Wärme
aus Tradition mit Zukunft

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung

Was nun?

Aufgrund der Beschlüsse des Klimakabinetts jagt eine Schlagzeile die nächste.
Wer mit Öl heizt, fühlt sich da schnell verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was bedeutet das Klimaschutzprogramm für Ölheizungen?

Die am 20. September vom Klimakabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sind noch keine verbindlichen Regelungen. Viele der Maßnahmenvorschläge müssen noch in ein Gesetzgebungsverfahren. Hier ist die Zustimmung des Bundestags und zum Teil des Bundesrats notwendig. Es ist denkbar, dass im Laufe der Gesetzgebungsverfahren noch Änderungen an einzelnen Inhalten vorgenommen werden.Bis Ende 2025 können Sie als Hauseigentümer wie bisher bei der Heizungsmodernisierung ein Öl-Brennwertgerät ein-bauen. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch im Rahmen von Hybridlösungen eingebaut werden, zum Beispiel als Kombination eines Brennwertgerätes mit einer Solaranlage.


Dürfen Ölheizungen weiterhin betrieben werden?

Ja, bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden - auch über das Jahr 2026 hinaus.


Was muss ich jetzt machen?

Es besteht kein Handlungsdruck. Haben Sie aktuell eine Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwerttechnik geplant, kÖnnen Sie diese weiterhin umsetzen. Bis Ende des Jahres können Sie sich über die Aktion „Besser flüssig bleiben“ noch kostenlos die maximale staatliche Förderung sichern. Wichtig: Die Fördergelder müssen beantragt werden, bevor die Heizungsmodernisierung startet.


Darf ich künftig noch eine neue Ölheizung einbauen?

Ja, das dürfen Sie. Bis Ende 2025 kÖnnen Sie Ihren alten Ölkessel ganz einfach gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Eine solche Modernisierung lohnt sich weiterhin, da ein effizientes Öl-Brennwertgerät den Heizölbedarf deutlich reduzieren kann. Ab 2026 sollen Ölheizungen nur noch eingebaut werden dürfen, wenn sie erneuerbare Energien mit einbinden. Das können zum Beispiel Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen sein.


Bekomme ich noch Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung?

Einbau eines Öl-Brennwertgeräts soll noch bis zum Ende des Jahres 2019 staatlich gefördert werden. Über die KfW-Bank sind Investitionskostenzuschüsse von bis zu 15 Prozent möglich. Ab 2020 fällt diese staatliche Unterstützung für den Einbau reiner Brennwertheizungen voraussichtlich weg. Nichtstaatliche Förderaktionen, zum Beispiel von Heizgeräteherstellern, sind davon nicht betroffen.


Ich will jetzt meine Ölheizung modernisieren: Was ist mit der Einbindung Erneuerbarer?

Die Einbindung erneuerbarer Energien hilft grundsätzlich, die CO2-Emissionen Ihres Hauses weiter zu verringern und ist daher eine sinnvolle Maßnahme. Sie können diese Einbindung aber auch unabhängig von der Heizungsmodernisierung, in einem zweiten Schritt, vornehmen. Dazu berät Sie der SHK-Fachbetrieb Ihres Vertrauens. Ab 2026 wird die Einbindung erneuerbarer Energien voraussichtlich zur Pflicht, wenn Sie eine neue Ölheizung einbauen möchten.



Ölmarkt Aktuell

Neuigkeiten



Kraftstoffpreise sinken weiter – Benzin im März so günstig wie zuletzt im August 2016

Erschienen am 1 April 2020 | 1:09 pm


München (ots) Benzin war in Deutschland im Monatsdurchschnitt so günstig wie zuletzt im August 2016. Wie die monatliche Marktauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Bundesmittel 1,283 Euro und damit zehn Cent weniger als im Februar. Diesel verbilligte sich um 8,5 Cent auf 1,154 Euro je Liter.   Am teuersten war Super E10… Weiterlesen

Ölnachfrage geht immer stärker zurück – Heizöl wieder günstiger

Erschienen am 1 April 2020 | 10:06 am


Durch die vielen Shutdowns weltweit ist die Nachfrage nach Rohöl inzwischen komplett eingebrochen. Gleichzeitig wird aber auf Rekordniveau gefördert – nicht zuletzt durch den Preiskrieg, den sich Saudi-Arabien mit Russland liefert.   OPEC Fördermengen steigen Gestern endete offiziell das Abkommen der OPEC und ihrer Partner, die Fördermengen zu begrenzen. Theoretisch können die Mitgliedsstaaten nun wieder… Weiterlesen

Heizölpreise im Vergleich – Coronakrise drückt Nachfrage nach Rohöl

Erschienen am 31 March 2020 | 5:26 pm


Die Corona-Krise sorgt bei den Rohölpreisen nach wie vor für ständige Abwärtsfahrten. Die weltweite Nachfrage ist inzwischen so gering, dass ein massives Überangebot an Rohöl herrscht, welches kaum noch Käufer findet. Auch die Heizölpreise im Bundesgebiet sind durch die coronabedingten Niedrigpreise bei Rohöl ein gutes Stück günstiger als letztes Jahr um diese Zeit.   Heizöl… Weiterlesen

Rohölpreise auf neuen Langzeittiefs – Heizöl bleibt günstig

Erschienen am 31 March 2020 | 9:11 am


Am Montag sind die Preise für Rohöl erneut gesunken. Dabei markierten die an der Börse gehandelten Referenzsorten Brent und WTI neue Langzeittiefs, die allerdings nicht von Dauer waren. Schon am Abend erholten sich die börsengehandelten Rohölpreise wieder etwas, so dass heute bei den Inlandspreisen zunächst keine großen Veränderungen im Vergleich zu gestern zu erwarten sind.… Weiterlesen

Nachfragenöte bleiben bestehen – OPEC fördert ab April wieder mehr

Erschienen am 30 March 2020 | 10:00 am


Die Nachfrage nach Rohöl sinkt im Lichte der Coronakrise immer weiter. Experten rechnen damit, dass die weltweite Nachfrage in den nächsten Monaten um bis zu 20 Millionen Barrel (à 159 Liter) am Tag einbrechen könnte.   OPEC fördert ab April wieder mehr Die Lage dürfte sich demnächst noch weiter verschärfen, denn Ende März läuft das… Weiterlesen

Corona und kein Ende – Ölnachfrage sinkt immer weiter

Erschienen am 27 March 2020 | 10:24 am


Die Corona-Pandemie hat eine Krise ausgelöst, wie es sie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Neben den verheerenden humanitären Folgen, die die rasante Ausbreitung des Virus hat, zeichnen sich schon jetzt enorme wirtschaftliche Probleme ab. Die Nachfrage nach Rohöl ist in den letzten Wochen so stark eingebrochen wie noch nie zuvor und die… Weiterlesen

Spritpreise geben weiter kräftig nach – Rohöl seit Jahresbeginn um 60 Prozent billiger

Erschienen am 26 March 2020 | 9:03 am


München (ots) Die weltweite Coronakrise macht sich weiterhin massiv an den Tankstellen bemerkbar. Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im Bundesmittel 1,234 Euro bezahlen, das sind 3,3 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel verbilligte sich um 1,3 Cent auf durchschnittlich 1,124 Euro je Liter. Damit reduzierte sich die Differenz… Weiterlesen

Heizölpreise auf Jahrestiefststand – Preisvergleich zeigt Auswirkungen der Coronakrise

Erschienen am 25 March 2020 | 4:36 pm


Seit Anfang des Jahres sind die Heizölpreise durch die weltweiten Auswirkungen des Coronavirus stark gefallen. Der Januar hatte im 3-Jahresvergelich noch die höchsten Preise aufgewiesen, doch mit der rapiden Ausbreitung der Coronapandemie rutschten die Preise immer weiter ab, bis sie dann Mitte März auf unter 45 Euro fielen.   Coronavirus drückt die Preise Vor allem… Weiterlesen

Volatile Ölpreise – Donald Trump verbreitet Optimismus

Erschienen am 25 March 2020 | 9:17 am


Die Ölpreise bekamen gestern ein wenig Rückenwind, als Donald Trump mit einigen Kommentaren Hoffnung schürte, dass es mit der Amerikanischen Wirtschaft bald wieder bergauf gehen werden. Er plane, die Beschränkungeun schon bald wieder aufzuheben, so der US-Präsident.   Trump versucht Optimismus zu verbreiten Für diese Kommentare erntete der US-Präsident durchaus Kritik, denn die Situation in… Weiterlesen

Ervens - Ihr Brennstoffpartner mit Qualität